Arbeits- und Gesundheitsschutz

Ein gut organisierter Arbeits- und Gesundheitsschutz trägt entscheidend zum Unternehmenserfolg bei. Er verhindert unnötige und folgenschwere Verletzungen und Erkrankungen. Er reduziert die Kosten für Personalausfall, Beschaffung von Ersatzkräften, Beeinträchtigung der betrieblichen Abläufe und so weiter. Und er steigert das Engagement und die Motivation der Mitarbeiter und fördert so die Produktivität.
Wir möchten Sie über die Möglichkeit der alternativen bedarfsorientierten Betreuung informieren, gemäß DGUV Vorschrift 2 steht diese Unternehmen mit maximal 50 Beschäftigten in bestimmten Branchen offen. Sie ist branchenspezifisch ausgerichtet und bietet viel Flexibilität und Möglichkeiten zur Eigeninitiative, indem sich die Unternehmensleitung selbst im Arbeits- und Gesundheitsschutz qualifiziert.

Das Klinikum Bad Hersfeld ist Kooperationspartner der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, kurz BGW und unterstützt die Unternehmen bei der Umsetzung der alternativen bedarfsorientierten Betreuung. Diese Betreuungsform bieten wir neben Arztpraxen auch für Apotheken, Friseurbetriebe, Therapeutische Praxen, Beauty & Wellnesseinrichtungen, Heime & Tagesstätten und für Bildungs- und Pflegeeinrichtungen an.

Wie funktioniert die alternative bedarfsorientierte Betreuung?

In einer Schulung, wird der Unternehmer im Gesundheitsschutz und in der Arbeitssicherheit weitergebildet (6 Lehreinheiten à 45 Minuten). Anschließend nimmt er an regelmäßigen Fortbildungsveranstaltungen (1 x in 5 Jahren) teil. Die Schulung steht unter der Verantwortung unserer Leitenden Fachkraft für Arbeitssicherheit, diese ist BGW-Multiplikator und berechtigt die Unternehmerschulung nach der DGUV Vorschrift 2 durchzuführen. Nur bei zusätzlichem Bedarf oder wichtigen Veränderungen im Betrieb muss sich der Unternehmer von einem Betriebsarzt oder einer Fachkraft für Arbeitsicherheit (oder gegebenenfalls von beiden) beraten lassen. Diese werden von uns als Kooperationspartner gestellt. Die Beratungsleistung wird nach Aufwand berechnet, somit halten sich die Kosten in einem überschaubaren Rahmen.

Das gleiche gilt für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen, für ihr Personal. Die Untersuchungen finden übrigens grundsätzlich im Klinikum Bad Hersfeld statt. Eine Meldung an die BGW erfolgt über uns als kooperierendes Dienstleistungsunternehmen. Sie selbst müssen nichts melden. Sie gehen auch keine weitere Verpflichtung (Vertrag) uns gegenüber ein. Zum Nachweis gegenüber den Überwachungsbehörden, dass Sie die alternative bedarfsorientierte Betreuung gewählt haben, schließen Sie lediglich eine Vereinbarung mit uns ab. Die Vereinbarung finden Sie zu Ihrer Information als PDF-Dokument am Ende der Seite.

Bei diesem Modell steht die Eigenverantwortung des Unternehmers im Vordergrund. Alle Entscheidungen für den Arbeits- und Gesundheitsschutz in Ihrem Betrieb liegen bei Ihnen – selbstverständlich immer im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften. Sie können auch einen Mitarbeiter beauftragen, Ihre Pflichten im Arbeitsschutz wahrzunehmen und ihn zur Schulung schicken. Der besondere Vorteil der Alternativbetreuung: Sie ist flexibler als die Regelbetreuung, orientiert sich stärker an den Bedürfnissen kleiner Betriebe und kann oft kostengünstig angeboten werden. Wir streben an, die Fortbildungsmaßnahme „Gesund und sicher arbeiten“ bei der Landesärztekammer Hessen zertifizieren zu lassen, diese würde dann mit 8 Punkten (Kategorie C) bewertet, dies setzt eine angemessen Zahl von Teilnehmern aus dem Bereich Humanmedizin voraus.

Unsere Schulungstermine finden Sie auch unter nachfolgendem LINK:

BGW-Unternehmerschulungen (Mit Überblick der Anmeldungen)

Die Schulungen finden jeweils von 9:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr (Änderungen möglich) im Klinikum Bad Hersfeld statt. Für eine Anmeldung verwenden Sie bitte unabhängig davon das Anmeldeformular, dieses finden Sie als PDF-Dokument am Ende dieser Seite. Die Schulungen finden grundsätzlich im Klinikum Bad Hersfeld, Seilerweg 29, 36251 Bad Hersfeld statt. Wird die Mindestteilnehmerzahl an einem Termin erreicht, laden wir Sie schriftlich ein.

Es handelt sich um Mixed-Schulungen für alle Branchen (Humanmedizin, Therapeutische Praxen, Medizinische Dienste, Pharmazie, Tiermedizin, Beauty und Wellness, Friseurhandwerk, Pflege, Bildung, Heime und Tagesstätten). Je Unternehmen ist die Teilnahme auf 2 Personen beschränkt. Nehmen Sie bitte pro Person ein eigenes Anmeldeformular und schreiben Sie bitte in Blockschrift! Für Ihre/n Mitarbeiter/in ist zusätzlich eine Pflichtenübertragung notwendig, diese finden Sie ebenfalls nachfolgend.

Die für die Anmeldung notwendigen Unterlagen und die Mustervereinbarung finden Sie nachfolgend als PDF-Dokumente. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Schulungstermine 2017

pdf Info BGW-Unternehmerschulung

pdf Anmeldeformular

pdf Vereinbarung

pdf Pflichtenübertragung

pdf Teilnahmebedingungen




Ansprechpartner

John Szoke

John Szoke
Tel. 06621 / 88 1113
Fax 06621 / 88 931113

Visitenkarte & Kontakt

John Szoke

John Szoke

John Szoke

Sicherheitsfachkraft
Verwaltung


Klinikum Bad Hersfeld GmbH
Seilerweg 29
36251 Bad Hersfeld


Tel.: 06621 / 88 1113
Fax: 06621 / 88 931113

Sie können direkt mit John Szoke per Email Kontakt aufnehmen. Klicken Sie hierzu bitte untenstehenden Button an.