Patienteninformation

An der Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie können sämtliche bildgebende Untersuchungen ambulant und stationär durchgeführt werden.

Privatversicherte Patienten und Selbstzahler unterliegen keiner Einschränkung.

Trotz intensiver Bemühungen bestehen ambulante Untersuchungs- und Behandlungseinschränkungen für Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen durch die KV-Hessen. Folgende Untersuchungen dürfen für gesetzlich versicherte Patienten in unserer Klinik durchgeführt werden:

Im medizinischen Notfall!

  • alle radiologischen Untersuchungsverfahren inkl. CT und MRT

auf Zuweisung durch niedergelassene Vertragsärzte:

  • Angiographien
  • Gefässerweiterungen (PTA) bei eingeengten Arterien
  • sonstige Interventionsverfahren
  • CT- und MRT nach interventionsradiologischen Behandlungen ( RFA/CA, Stent-Grafts) innerhalb von 12 Monaten.

auf Zuweisung durch ermächtigte Ärzte des Klinikums (Kliniksambulanzen):

  • herkömmliche Röntgenuntersuchungen mit Ausnahme der Mammographie
  • CT und MRT bei nicht gehfähigen Patienten
  • CT und MRT nach interventionsradiologischen Behandlungen ( RFA, Stent-Grafts) innerhalb von 12 Monaten
  • Angiographien
  • Gefässerweiterungen von eingeenten Arterien
  • Punktionen zur Gewinnung von Gewebeproben
  • sonstige Interventionsverfahren

Wenn Sie als ambulanter gesetzlich versicherter Patient mammographische, computertomographische (CT) oder kernspintomographische (MRT) Leistungen bei uns durchführen lassen möchten unterstützen wir Sie gerne! Neben einer modernen und strahlenarmen Untersuchung profitieren Sie insbesondere von extrem kurzen Wartezeiten (wenige Tage).

Es stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Sie können eine schriftliche Kostenübernahmeerklärung (keine Kostenfreistellung) bei ihrer Krankenkasse beantragen. 
    Die Abrechnung erfolgt nach Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse nach dem 1-fach-Satz der GOÄ. Bitte informieren Sie sich vor Einleitung der Untersuchung bei Ihrer Krankenkasse, ob diese bereit ist, die Kosten zu übernehmen.
  2. Für Selbstzahler berechnen wir die Leistungen ebenfalls nach den Vorschriften der GOÄ. Die Gebühren hängen vom Leistungsumfang im Einzelfall ab; wir teilen Ihnen die voraussichtlichen Gebühren auf Anfrage gern mit: 06621 / 88 1326. Die verbindliche Vereinbarung eines passenden Untersuchungstermins ist in jedem Fall erforderlich und ebenfalls unter der Telefonnummer 06621 / 88 1326 vorzunehmen.




Ansprechpartnerin

Brigitte Dörre

Brigitte Dörre
Tel. 06621 / 88 1326
Fax 06621 / 88 1324

Visitenkarte & Kontakt

Brigitte Dörre

Brigitte Dörre

Brigitte Dörre

Chefarztsekretärin
Radiologie


Klinikum Bad Hersfeld GmbH
Seilerweg 29
36251 Bad Hersfeld


Tel.: 06621 / 88 1326
Fax: 06621 / 88 1324

Sie können direkt mit Brigitte Dörre per Email Kontakt aufnehmen. Klicken Sie hierzu bitte untenstehenden Button an.