Spende für die Kinderklinik

Bad Hersfeld 20210112WH  Mit diesem Ergebnis haben sie sprichwörtlich den Vogel abgeschossen. „Wir veranstalten im Sportverein sonst zu Weihnachten immer eine Feier mit Tombola“, sagt Tobias Reinhardt, Spieler der Fußballspielgemeinschaft rund um den Landecker.
„Da in diesem Jahr sowohl der Spielbetrieb als auch unsere sonstigen Aktivitäten brach lagen, haben wir uns gemeinsam auf die Suche nach einer Aktion zum Jahreswechsel gemacht und sind auf die Idee mit der Spendensammlung zugunsten der Kinderklinik gekommen.“ Das Ergebnis war überwältigend: Gut einhundert Spender zahlten nach nur einem Aufruf in der WhatsApp Gruppe die stolze Summe von 2.800€ auf das PayPal Konto ein. Eine Summe, die auch die beiden Verantwortlichen der Kinderklinik glücklich macht. „Aktuell verzeichnen wir besonders bei der Säuglings- und Kinderbekleidung, die wir immer vorhalten, einen immens hohen Verschleiß, der den besonderen Hygienevorgaben des Waschvorgangs unter den Bedingungen der Pandemie geschuldet ist“, sagt Stationsleitung Claudia Walter und Chefärztin Dr. Carmen Knöppel ergänzt mit einem Lächeln: „Sie können sich sicher vorstellen, was mehrmalige Wäsche bei 95°C und eine Heißmangel an Reißverschlüssen und Druckknöpfen anrichten. Hier können wir das Geld sinnvoll einsetzen, um einen Ersatz zu beschaffen.“
 
Bildunterschrift:
Einen herzlichen Dank den Spendern der SG Rotensee-Wippershain-Schenklengsfeld
li.n.re. Claudia Walter (Stationsleitung Kinderstation), Dr. Carmen Knöppel (Chefärztin Kinderklinik), Sebastian Schließmann, Mirco Fassbender, Tobias Reinhardt (SG Rotensee-Wippershain-Schenklengsfeld)