18. Bad Hersfelder Hüftsymposium

"...Sie haben Ihr Ziel erreicht!".

16. Dezember 2016

Sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren,

„Sie haben Ihr Ziel erreicht!“

… mit diesen beruhigenden Worten Ihres Navigationssystems sind Sie wohlbehalten an dem historisch geprägten Veranstaltungsort „Kloster Haydau“ in Morschen eingetroffen. Sicher haben Sie längst bemerkt, dass unser Symposium an einem ungewohnt anderen Ort und auch zu einer ganz anderen Jahreszeit stattfindet. Die Gründe hierfür werden Sie am Ende nachvollziehen können, meine Mitarbeiter und ich sehen das allerdings mit gemischten Gefühlen.

Seit Sir John Charnley im Jahre 1961 seine neue Methode der Arthroplasty of the hip im „Lancet” der internationalen Öffentlichkeit vorstellte, hat sie ihren bis heute ungebrochenen Siegeszug um die Welt angetreten und wird zu Recht als die erfolgreichste Operationsmethode des 20. Jahrhunderts angepriesen.
Mittlerweile wurde vieles getan, um die sogenannte Prothesenstandzeit im Menschen zu verlängern und die systemimmanente Abstoßung der Implantate zu verhindern. Aus gutem Grund entwickelte man im Laufe der Jahrzehnte individuell angepasste Revisionsstrategien, um die einmal gewonnene Lebensqualität durch vorzeitiges Versagen der Implantate nicht aufgeben zu müssen. Die durch plötzliche Ausbrüche der Ersatzteile aus den im Laufe der Zeit mürbe gewordenen Knochen vitale Bedrohung unserer Patienten ist eine enorme Herausforderung und es gilt sie genauso erfolgreich zu meistern, wie den über einen
längeren Zeitraum entstehenden desaströsen Weichteil und Knocheninfekt. Ursache, Diagnostik und Therapie dieser „Endoprothesenkrankheiten“ waren die oft kontrovers diskutierten Inhalte unserer vergangenen Symposien, anfänglich gewürzt mit Life- Operationen, wo man dem Operateur noch genau auf
die Finger schauen konnte.

Unser wohl letztes Bad Hersfelder Symposium soll einen Rückblick über die mit Ihnen erlebten und vergangenen 20 Jahre ermöglichen, in denen wir alljährlich wissenschaftlichen Gedankenaustausch in der Mitte Deutschlands gepflegt haben. Äußere Einflüsse, wie beispielsweise ein geänderter Festspielmodus
in Bad Hersfeld, die strikte Durchsetzung von in Teilen fragwürdigen Compliance-Regeln für Ärzte und
Industrie sowie weitere, alternativlose Restriktionen erlauben es nicht mehr, die inzwischen etablierte Veranstaltung in der alten Form weiterzuführen, so dass Sie heute mit uns zusammen gleichermaßen auch „… Ihr Ziel erreicht …“ haben.

Ich würde mich sehr freuen, Sie gerade deshalb noch einmal zu dem letzten Bad Hersfelder Hüftsymposium begrüßen zu dürfen.

Bis bald in Morschen,
Ihr
PD Dr. med. Rüdiger Volkmann
Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, Klinikum Bad Hersfeld GmbH




Ansprechpartner

Rüdiger Volkmann

PD Dr. med. Rüdiger Volkmann
Tel. 06621 / 88 1571
Fax 06621 / 88 1572

Visitenkarte & Kontakt

PD Dr. med. Rüdiger Volkmann

Rüdiger Volkmann

PD Dr. med. Rüdiger Volkmann

Chefarzt
Unfallchirurgie und Orthopädie


Klinikum Bad Hersfeld GmbH
Seilerweg 29
36251 Bad Hersfeld


Tel.: 06621 / 88 1571
Fax: 06621 / 88 1572

Sie können direkt mit PD Dr. med. Rüdiger Volkmann per Email Kontakt aufnehmen. Klicken Sie hierzu bitte untenstehenden Button an.