Die Geburtenstation

Ungefähr zwei Stunden nach der Geburt werden die Wöchnerinnen mit ihrem Baby aus dem Kreißsaal auf die Geburtenstation verlegt. In unseren freundlich gestalteten Zimmern - ausgestattet mit Wickeleinheit und Nasszelle sowie TV und Telefon - können Sie und ihr Baby erst einmal ausruhen und schlafen.

Auf Wunsch können Mutter, Vater und Kind gemeinsam in unserem Familienzimmer die Tage nach der Geburt genießen. Wir bieten Ihnen ein reichhaltiges Frühstücks- und Abendbrotbuffet und tägliche Menüwahl. Die Pflege orientiert sich an dem Konzept der integrativen Wochenpflege. Mutter, Kind (und Vater) werden als Einheit betreut und begleitet - von einer Bezugspflegekraft (Hebammen und Kinderkrankenschwestern) von der Aufnahme bis zur Entlassung. Diese ist jederzeit Ansprechpartnerin und leitet die Eltern in der Körperpflege und Ernährung an.

Um die Beziehung zwischen Mutter, Vater und Kind zu fördern, wird die Familie nach der Entbindung nicht getrennt. Die angebotene Möglichkeit des 24-Stunden ­Rooming-In unterstützt Sie im sicheren Umgang mit dem Baby und ist somit eine gute Vorbereitung für die Zeit zuhause. Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, das Baby im Neugeborenenzimmer der Station zeitweise vom Pflegeteam betreuen zu lassen.

Ein wichtiges Thema vieler Mütter nach der Geburt ist das Stillen. Stillen ist die optimale Ernährungsform für einen Säugling, es wirkt sich positiv auf die psychosoziale Entwicklung und das Immunsystem aus. Die Mütter werden durch eine Still- und Laktationsberaterin und das durch Stillfortbildung geschulte Personal angeleitet und unterstützt. Stillen ist für Mutter und Kind ein Lernprozess, der viel Ruhe und Geduld braucht. Finden Sie diese Ruhe nicht in ihrem Zimmer, so können Sie sich in unser Stillzimmer zurückziehen.

Selbstverständlich gibt es auch Gründe, warum Sie nicht stillen möchten - das Pflege- und Hebammenteam unterstützt Sie in allen Fragen zum Thema Ernährung. Vor der Entlassung erfolgt neben der ärztlichen Abschlussuntersuchung ein pflegerisches Abschlussgespräch über die weitere Versorgung zu Hause. Bis zum 10. Lebenstag Ihres Kindes (bei Bedarf auch länger) haben Sie einen gesetzlichen Anspruch auf häusliche Hebammenhilfe. Eine Hebammenliste liegt auf unserer Station aus.

Neugeborenen-Hörscreening

Bevor Sie unsere Klinik verlassen, führen wir einen Hörtest bei ihrem Kind durch. Ein intaktes Hörvermögen ist eine der wichtigsten Vorraussetzungen zur Sprachwahrnehmung und Sprachentwicklung. Das Meßverfahren wird bei Ihrem schlafenden Kind durchgeführt und ist völlig schmerzfrei.  Für jede frisch gewordene Mutter haben wir ein kleines Präsent: einen „Mückenstürmer-Strampler“ und ein Badetuch.
Zusätzlich können Sie ihr Neugeborenes fotografieren lassen und eine Karte mit einem Fußabdruck Ihres Babys als Souvenir mit nach Hause nehmen.

Diesen Service bieten wir Ihnen in Kooperation mit Frau Irina Mamberger an. Die Bilder von Frau Irina Mamberger können auch auf der Homepage vom Klinikum Bad Hersfeld und in der Hersfelder Zeitung veröffentlicht werden. Außerdem bieten wir nach der Geburt das Baby- und Kleinkinderschwimmen an. 

Ihr Koffer für die Geburt




Ansprechpartnerin

Silke Kries

Silke Kries
Tel. 06621 / 88 1681

Visitenkarte & Kontakt

Silke Kries

Silke Kries

Silke Kries

Stationsleitung
Frauenklinik


Klinikum Bad Hersfeld GmbH
Seilerweg 29
36251 Bad Hersfeld


Tel.: 06621 / 88 1681