Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Die Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, eine sog. “Akut-Psychosomatik“, ist eine Abteilung des Klinikums Bad Hersfeld in den Räumlichkeiten der renommierten Klinik am Hainberg, einer Reha-Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie, die bereits seit über 35 Jahren in diesem Fachgebiet erfolgreich tätig ist.

Zunächst stehen 32 stationäre und acht tagesklinische Betten in der neuen Krankenhausabteilung zur Verfügung. Damit wird eine Lücke in der psychosomatisch-psychotherapeutischen Versorgung der Region geschlossen und der zunehmenden Bedeutung von psychischen und psychosomatischen Störungen Rechnung getragen.

Durch ein erfahrenes, engagiertes multiprofessionelles Behandlungsteam aus Ärztinnen und Ärzten, Psychologinnen und Psychologen, Krankenschwestern, Kunsttherapeutinnen, Sport- und Bewegungstherapeutinnen, Physiotherapeuten, Sozialarbeitern und Ernährungsberaterinnen werden Patienten mit allen Erkrankungen aus dem Gebiet der Psychosomatik und Psychotherapie auf der Basis einer psychodynamischen/tiefenpsychologischen Grundorientierung mit verhaltenstherapeutischen Elementen behandelt.

Behandelt werden Patienten mit allen Erkrankungen aus dem Gebiet der Psychosomatik und Psychotherapie, dazu gehören u. a. Depressionen, Angststörungen, chronische Schmerzstörungen, Belastungsreaktionen, Anpassungsstörungen bei körperlichen Grunderkrankungen und funktionelle Störungen. Ein besonderer Schwerpunkt der Klinik stellt die Behandlung von psychischen und psychosomatischen Erkrankungen im höheren Lebensalter dar. 




Weiterbildungsermächtigung

Pschosomatische Medizin und Psychotherapie: 36 Monate

Weiterbildungsermächtigungen des Klinikum Hersfeld-Rotenburg

Fachabteilungen des Klinikum Bad Hersfeld